Das Saxophon gilt als das jüngste Holzblasistrument, es wurde nach seinem Erfinder, dem Belgier Adolphe Sax, benannt. Es gehört es zu den Holzblasinstrumenten, obwohl es aus Metall besteht. Wie bei der Klarinette wird der Ton durch ein einfaches Rohrblatt erzeugt.

Seinen Einsatz findet das Saxophon hauptsächlich in Jazz, Big-Band, Pop und Rock Musik, in der Klassik des 20. Jh. sowie im symphonischen Blasorchester und in Blasmusikkapellen.

Es gibt unterschiedliche Baugrößen, die am häufigsten gespielten sind das Alt- und das Tenorsaxophon. Die Griffweise ist bei allen Saxophonen dieselbe.

Ab welchem Alter geeignet?

Ab ca. 9 Jahren; die Schneidezähne sollten vollzählig sein, eine Zahnspange ist in der Regel kein Hindernis

Wer unterrichtet bei uns Saxophon?

Erik Marijanovic