Gesang (Mezzosopran), Musikkreis "Gottes Notenschlüssel", Musikalische Früherziehung/Grundausbildung

Martin Sellmeir

Sängerin & Gesangspädagogin
(Stimmbildung/Chöre, Gesangsunterricht)

Petra Lavicka wurde in Nové Město na Moravě, im heutigen Tschechien geboren. Schon ab dem fünften Lebensjahr sang sie in verschiedenen Kinder- und Jugendchören, mit denen sie einige Wettbewerbe gewann.
Nach dem Abitur und ab 1993 war sie Ensemblemitglied im Chor „Musica Sarensis“ mit dem sie auf Auslandswettbewerben wiederum mehrfach ausgezeichnet wurde. Weitere Ausbildungen führten sie an die Schule
für Folkloretradition in Prag  mit der "Akkreditierung MSMT-Lektor" (2009), sowie  an die Masaryk-Universität, Brünn (Tschechien), wo sie im Jahr 2018 ein Studium für "Alte Musik" mit Hauptfach Gesang mit dem "Bachelor
of Arts" abschloss.

Ergänzend hierzu war sie ab 2012 Gesangsschülerin von MgA Hana Kostelecká, 2021 schloss sie das Studium der
Gesangspädagogik in Fulda mit Zertifikat des BDG ab, begleitet durch weiterführende Gesangsstudien als Privatschülerin von Monica Sardi.

In der Rolle der "Dritten Waldfee" sang sie in Aufführungen der Oper "Rusalka" von Antonin Dvořák, 2016 in Belgien und später mit der Philharmonie Zlin (Tschechien).

2019 konzertierte Petra Lavicka im Rahmen der "Bayerisch-böhmischen Kulturnacht, Landshut" mit Kompositionen von Hildegard von Bingen.

Meisterkurse für Gesang am Konservatorium Olomouc (Tschechien), die Tätigkeit als Gesangspädagogin (seit 2004) an verschieden Musikschulen Tschechiens, die Leitung der kirchenmusikalischen Ausbildungskurse bei der "Musica Sacra", Lundenburg im Jahr 2019 (Tschechien) runden ihr bisheriges künstlerisches Profil ab.

Petra Lavicka ist Gründerin des Chores der tschechischen Mission in München, den sie bis heute leitet. Des Weiteren ist sie als Solistin, Gesangslehrerin und Stimmbildnerin (seit Herbst 2020) für die Kirchenmusik der Pfarr-und Wallfahrtskirche Anzing tätig. Auch neue Gesangsschüler sind ihr herzlich willkommen!