Zauberbrücke

Das erfolgreich internationale Musikprojekt wird fortgesetzt!

 
Musikprojekt Zauberbrücke Palmela (Portugal) – Anzing
 
Das bereits im letzten Jahr so erfolgreiche Projekt Zauberbrücke zwischen dem Conservatorio Regional in Palmela (Portugal) und unserer Musikinitative Anzing wurde auch dieses Jahr mit großer Begeisterung fortgesetzt!
Nach Ankunft unserer Gäste am späten Montag Abend des 25.07. fanden schon am Dienstag die ersten beiden Proben für das Konzert statt. Zum Abschluss des Tages fanden wir uns im schönen Garten des Benefiziatenhauses zum gemeinsamen Essen zusammen. Der Mittwoch und auch der Donnerstag Vormittag waren mit weiteren intensiven Proben erfüllt, die von den jungen Musikschülern mit großem Eifer betrieben wurden. Am Donnerstag Abend fand dann in der Pfarrkirche Anzing das große Abschlusskonzert statt, bei dem auch der Neue Chor Anzing sowie Solisten des Zentrums für Stimmbildung und Gesangskunst U. Nesterova aus Karlsruhe beteiligt waren. Die größtenteils jungen Musikschüler zeigten - trotz Lampenfiebers - eine hervorragende Darbietung.
Das Gefühl für die Musik, insbesondere die Klassik von Bach, Vivaldi und anderen, wurde hier nochmals besonders gefördert.
Zum Abschluss des Besuches – und zur Erholung nach den Anstrengungen – wurden noch Ausflüge zum Herzogstand und in den engl. Garten unternommen sowie ein Besuch des Starnberger Sees. Hier fand ein weiteres Konzert mit Werken von Vivaldi statt. Die Organisation und insbesondere der doch recht umfangreich Transport der vielen Instrumente wurde in herausragender Weise vom jungen Mitspieler Konstantin Gersing übernommen, vielen Dank!
Ein abschließendes gemeinsames Abschlussessen am Sonntag vertiefte den nicht nur musikalischen Gedankenaustausch, weitere Vorschläge für die Fortführung des Projektes und speziell den bereits feststehenden Gegenbesuch in den Herbstferien wurden erörtert.
Im sehr angenehmen Umfeld des Benefiziatenhauses nahmen wir am Montag Morgen dann auch Abschied von unseren Gästen und konnten uns am Flughafen dann nur schwer trennen.
Vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer, insbesondere an die Gasteltern, die Gemeinde Anzing, die Sponsoren, die Kirche, die Essenskocher und –versorger und und und…!
Die Jahresreise der portugiesischen Gäste war erfüllt von der musikalischen Kraft und von der Freude der gemeinsamen Kunst, wir freuen uns auf die Fortsetzung im Herbst!